Home About Contact
Nele
Meyer

28.08.2015

The ugly truth

unp1unp2

Ich glaube jeder Mensch kennt Selbstzweifel. Ich glaube, jeder hat sich schon einmal komplett hinterfragt. Jeder stand schon einmal vorm Spiegel und wollte nicht wahr haben, dass die Person, die einen da anstarrt, man selbst ist. Ich glaube jeder Mensch kennt das. 
Bei mir ist es so: ich kann ein unglaublich selbstbewusster Mensch sein, ich kann mich an manchen Tagen vor den Spiegel stellen und mir dabei denken: "Wow, wer bist duuu denn, du geile Schniddde?!" - das sage ich jetzt einfach so gerade heraus, haltet mich deswegen aber nicht für eingebildet oder so. Denn die Tag, an denen ich vorm Spiegel stehe und nur noch zurück ins Bett kriechen, mir die Decke übern Kopf ziehen und nie wieder vor die Haustür gehen möchte sind leider in der Überzahl. Da steht man also morgens vor dem Spiegel und findet sich abstoßend und es wird erst erträglich, sobald man sich sein Make-Up, seine Wimperntusche, seine Haarstyling-Produkte und diesen ganzen Heckmeck in die Visage gekleistert hat. Wieso kann ich mich nur so hübsch finden?
Diese Bilder hier von mir, habe ich gestern morgen irgendwann nach dem Aufstehen im Schlafanzug gemacht. Ich glaube es ist das aller erste mal, dass ich mich weder geschminkt, noch sonst irgendwie hübsch gemacht habe. Ich habe ja nicht einmal versucht, hübsch auszusehen. So wie ihr mich hier seht, so bin ich. Und das fiel mir verdammt schwer. Offensichtlich sind diese Bilder auch nicht gephotoshopped - was eine riesen Herausforderung für mich war... Wenn ich mir diese Bilder anschaue, habe ich gemischte Gefühle. Ich kann nicht sagen, dass ich sie hässlich finde. Aber sie haben so viele Makel. Die ganzen Flecken und Pickel, die ungezupften Augenbrauen - die ungeschminkte Wahrheit... Ich hab den Drang, das alles zu beseitigen obwohl ich weiß, dass es so doch eigentlich viel natürlicher ist, dass das ich bin und trotzdem bin ich mir nicht gut genug. 

Ich denke unsere Selbstzweifel rühren daher, dass wir uns tagtäglich mit Schönheitsidealen konfrontiert sehen, die so viel perfekter sind als wir. Wir sehen Werbung auf Plakaten, in Zeitschriften, im Fernsehen - überall - mit Frauen, die spargeldünn sind und trotz alledem eine riesige Oberweite und ein ebenso großes Hinterteil haben. Frauen, die keinen einzigen Pickel im Gesicht haben, geschweige denn auch nur eine Pore. Bei diesen Frauen ist alles perfekt: sie haben lange Wimpern, glänzende, lange Haare, volle Lippen, hohe Wangenknochen und all das, was wir scheinbar nicht haben. 
Und wir denken, das sei real. Obwohl uns irgendwer irgendwann einmal erzählt hat, dass das alles nur gephotoshopped oder vom Schönheitschirurg operiert ist, blenden wir diese Information komplett aus und fühlen uns wie ein hässliches Entlein, wenn wir diese Werbung sehen. 
Und diese perfekten Schönheitsideale werden uns von der Industrie eingetrichtert, damit wir uns scheiße und hässlich fühlen - warum? Damit wir Geld in teure Schminke oder Cremes, in Fitnesskram, der uns zur Traumfigur verhelfen soll, oder gar in Schönheits-OP's investieren. "Bleibt ja nicht so unperfekt, wie ihr seid" ist wohl die Message. 
Gott, ich hasse diese Gesellschaft so dermaßen dafür! Wieso kann ich nicht einfach so wie ich bin vor die Tür gehen, warum kann ich nicht einfach ungeschminkt bleiben und Schlabberklamotten tragen, ohne dafür gleich verurteilt zu werden? Wieso sind alle so oberflächlich und auf's Aussehen fixiert? 
Ich meine, wundert's da noch irgendwen, dass junge Mädchen an Magersucht erkranken - um mit zu halten, um akzeptiert zu werden, um SCHÖN zu sein?!
Nein, das wundert niemanden mehr, genauso wie es niemanden wundert, wenn sich 18 jährige Mädchen in Amerika oder sonst wo auf der Welt Botox spritzen und die sich die Brüste vergrößern lassen. Das ist alles total normal.
Geht's noch?! 

Mit diesen Bildern möchte ich all das irgendwie rüber bringen. Jeder hat diese Selbstzweifel, jeder fühlt sich mal hässlich - aber DU bist nicht hässlich. So wie DU bist, bist du perfekt! Jeder kleine Makel an dir macht dich aus, macht dich SCHÖN!!! 
Und auch, wenn ich meine Bilder immer retuschiere, nervt es mich irgendwie. Doch ich habe es in 7 Monaten Arbeit beim Fotografen nicht anders gelernt: Niemand ist hübsch genug, so wie er ist. An jedem gibt es etwas aus zu setzten, an jedem muss etwas gemacht werden. Und das finde ich verdammt schade und bedauernswert und es macht mich wütend. 
Nein, jeder ist auf seine ganz eigene Art und weise hübsch und einzigartig. Wann hören wir endlich auf mit diesem Wahnsinn? Wann können wir morgens wieder aufstehen und Sympathie für die blasse, verschlafene Person, mit den dunklen Augenringen, gegenüber von uns empfinden? 

25.08.2015

Planten un Bloomen - Part 1

IMG_0700 Kopie
IMG_0682 KopieIMG_0681 KopieIMG_0665 KopieIMG_0675 KopieIMG_0654 KopieIMG_0668 KopieIMG_0635 KopieIMG_0647 Kopie
An diesem sonnigen Sonntag, an dem diese Bilder hier entstanden sind, dachte sich Klein-Nele total motiviert: "So, heute fahr ich nach Hamburg und mach richtig geile Bilder!" - gesagt getan! Dumm nur, dass Klein-Nele den schlechtesten Orientierungssinn aller Zeiten hat. So fing mein Abenteuer mit einer Panik-Attacke beim Umsteigen in Harburg an und ging damit weiter, dass ich am Hauptbahnhof zweimal im Kreis gelaufen bin, bis ich die richtige U-Bahn Station gefunden habe. Schlussendlich bin ich 2 Stunden durch ganz Planten un Bloomen gewandert und von da aus noch zu den Landungsbrücken gelatscht - alles nur für ein paar Blümchenfotos die ich genauso gut bei uns im Garten hätte machen können - naja, fast... Vielleicht ist es jetzt ein bisschen peinlich, euch das zu erzählen und vielleicht sollte ich stattdessen einfach ein bisschen davon schwärmen, wie wunderschön Planten un Bloomen doch ist, aber eigentlich find' ich die Story selber zu lustig um sie zu verschweigen und lach mich selbst ein bisschen dafür aus.

Wie ihr vielleicht sehen könnt, hab ich hier ein bisschen aufgerüstet. Wer mir in letzter Zeit mal einen Besuch hier abgestattet hat, hat mitbekommen, dass hier alles ziemlich langweilig war. Es wurde sogar mir selbst zu langweilig und das Bloggen hat mir dadurch auch nicht mehr so viel Spaß gemacht. Gestern und heute herrschte hier also komplettes Chaos und nun hab ich es endlich geschafft ein Design zu basteln, dass mich selbst anspricht. Ich weiß, einige von euch werden sich jetzt eventuell über die "Jump Breaks" - also die read more Links - beschweren, aber ich finde es so viel übersichtlicher und "professioneller", ansonsten wird man echt von einer Bilderflut nach der anderen erschlagen und so kann man einfach anschauen, was einem am meisten zusagt. Darüber hinaus habe ich alle meine Posts nochmal überarbeitet, wieder etwas Text und neue Post Titel hinzu gefügt - die waren ja zwischenzeitlich verschwunden bzw. durch Nummern ersetzt worden. Man, das war ne Schweinearbeit und die werd' ich mit Sicherheit nicht wiederholen! Jetzt finde ich es aber richtig schön hier und ich hoffe ihr fühlt euch auch wohl :) 

21.08.2015

Golden Hour

DPP_059 Kopie

DPP_080 KopieDPP_062 KopieDPP_081 KopieDPP_066 KopieDPP_084 KopieDPP_071 KopieDPP_091 KopieDPP_093 Kopie
Für diese Bilder habe ich eine kleine Weltreise gemacht. Ok, wollen wir's mal nicht übertreiben. Es war eine "durch-zwei-Dörfer-und-wieder-zurück"-Weltreise mit dem Fahrrad. Aber da ich sowieso viel zu früh losgeradelt bin kam es, dass ich letztendlich genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort war und dort sind diese Bilder entstanden. Das ist erst das zweite mal, dass ich Golden-Hour-Fotos gemacht habe - Schande über mich! - aber ich bin ziemlich glücklich mit der Ausbeute :)

19.08.2015

Hamburg Schanze - Part 4

DPP_096
4.1DPP_0874.3DPP_0934.2DPP_098DPP_104 Kopie4.5DPP_108 KopieDPP_113 Kopie4.64.4
Wir hatten eigentlich beschlossen, dass wir für heute fertig mit dem Fotografieren seien, da liefen wir an diesem "Fotografieren Verboten" Kleber vorbei. Also nochmal die Kamera aus dem Rucksack kramen, um diesen einen, doofen Aufkleber zu knipsen... Alles für nur ein Foto!

18.08.2015

Cool Kid

DPP_050 Kopie
DPP_004 KopieDPP_018 KopiecollageDPP_058 KopieDPP_060 Kopie
Solitude
(n) a state of seclusion or isolation.

17.08.2015

Skin and Bones

IMG_0927
IMG_0905 KopieIMG_0925 KopieIMG_0922 KopieIMG_0915 KopieIMG_0908 KopieIMG_0916 KopieIMG_0914 KopieIMG_0923 KopieIMG_0918 Kopie

Manchmal suchen wir das Glück in den falschen Dingen.

16.08.2015